Weihnachtskrippen werden im Sommer gebaut

Unter der Anleitung eines ehrenamtlichen Helfers bauen Bewohner des Loreley-Seniorenzentrums eine neue Weihnachtskrippe

Günter Münch unterstützt die Bewohner des Loreley-Seniorenzentrums mit Rat und Tat beim Bau der neuen Weihnachtskrippe

22.08.2017

Oberwesel. Die alte Krippe des Seniorenzentrums war in die Jahre gekommen. Ursprünglich war sie sehr schön anzusehen aber das häufige Auf- und Abbauen hat seine Spuren hinterlassen. Daher entschied das Team der sozialen Betreuung, das unter anderem auch für die Planung der Freizeitaktivitäten der Bewohner zuständig ist, dass für das kommende Weihnachten eine neue, schönere Krippe im Foyer des Loreley-Seniorenzentrums aufgebaut werden soll. Als Günter Münch durch seine Tochter, die in der sozialen Betreuung im Loreley-Seniorenzentrum tätig ist, von diesem Vorhaben hörte, erklärte er sich bereit ehrenamtlich eine komplett neue Krippe mit den Bewohnern zu bauen. „Ich habe schon einige Krippen und auch andere Dinge gebaut und mir macht es Spaß mein Wissen weiterzugeben. Ein paar Mal habe ich solche Projekte auch schon mit Jugendlichen realisiert, daher bot ich mich gerne an, eine neue Weihnachtskrippe mit den Bewohnern zu bauen.  

Startschuss war im Juni, denn eine neue Krippe zu bauen kann sehr viel Zeit kosten. Seitdem trifft sich Günter Münch zwei Mal im Monat mit vier bis sieben männlichen Bewohnern des Seniorenzentrums. „Den Bau der neuen Krippe haben wir bewusst in Männerhände gelegt. Messen, Hämmern und Nageln ist klassisch Männersache und wir wollten die Chance nutzen unseren männlichen Bewohnern eine Freizeitaktivität zu bieten, die genau zu ihren Interessen passt und bei der sie auch einmal Zeit unter sich verbringen können“, erklärt Jutta Rolle, Mitarbeiterin der sozialen Betreuung. In den ersten beiden Treffen wurde geplant und besprochen, die Bewohner hatten viele Ideen die in den Bauplan eingearbeitet werden mussten. Dann ging es an den eigentlichen Bau. Mittlerweile kann man schon gut erkennen, wie die Krippe einmal aussehen soll und die Bewohner sind stolz auf ihr Werk.

Die Damen des Seniorenzentrums werden aber auch noch ihren Teil zur neuen Krippe beitragen. Denn auch die Krippenfiguren sahen schon einmal besser aus und müssen überarbeitet werden. In Kürze werden sie damit starten den Figuren neue Gesichter aufzumalen und neue Gewänder zu nähen.

Wenn auch Sie Lust haben ehrenamtlich mit den Bewohnern des Loreley-Seniorenzentrums etwas zu gestalten oder einfach nur Zeit zu verbringen, können Sie sich sehr gerne bei der Heimleiterin des Loreley-Seniorenzentrums, Marion Christian, melden. Ihre ehrenamtliche Mitarbeit unterliegt keinen zeitlichen Restriktionen, Sie können sie flexibel in Ihren Alltag integrieren.

Kontakt:
Marion Christian
Heimleiterin
Telefon: 06744 712-150
E-Mail: gf@​loreley-​kliniken.​de

Loreley-Seniorenzentrum Oberwesel

Hospitalgasse 10
55430 Oberwesel
Telefon:06744 712-810
Telefax:06744 712-811
Internet:http://www.loreley-seniorenzentrum.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.