Nostalgische Friseurstube im Loreley Seniorenzentrum

Die 40er und 50er Jahre werden neu erlebt.

Julia Nimtz (Auszubildende) sorgt mit ihrem Schulprojekt schöne Stunden in der nostalgischen Friseurstube.

25.06.2014

In der Altenpflegeausbildung sind neben pflegerischer Kompetenz und hohem Fachwissen auch kreative Ideen zur Betreuung und Begleitung der Senioren gefordert. Julia Nimtz, Altenpflegeschülerin im zweiten Lehrjahr, erhielt von ihrer Altenpflegeschule den Auftrag, ein Projekt für die Senioren zu planen, in dem es neben Aktivierung auch um Spaß und Gemeinschaftserlebnis geht. Dabei sollte eine alltägliche Situation in außergewöhnlicher Weise konzipiert werden. Julia schöpfte dazu aus ihrem reichen Ideenschatz und aus den Erfahrungen als Friseuse. Nachdem sie in ihrem ersten Beruf mehrere Jahre gearbeitet hatte, entschloss sie sich die Ausbildung zur Altenpflegepflegerin zu absolvieren. Mit Fachwissen und Enthusiasmus brachte sie ein pfiffiges Konzept auf den Weg: sie sammelte nostalgische Materialien der 40er und 50er Jahre und eröffnete nach mehreren Wochen der Vorbereitung die „Nostalgische Friseurstube“, die für alle Senioren einen Tag  lang geöffnet war. Die Plakate für den Tag wurden schon tagelang vorher eifrig - insbesondere von den Seniorinnen - studiert, diskutiert und immer wieder angeschaut.

Schon vor der Öffnungszeit waren die ersten Neugierigen vor Ort und konnten es kaum erwarten, an die Reihe zu kommen. Zur Begrüßung wurde ein Gläschen alkoholfreier Sekt angeboten, kleine Snacks, frische Trauben und Erdbeeren im gemütlichen Ambiente luden zum Verweilen ein. Im Hintergrund sangen Ilse Werner, Heinz Rühmann, Rudolf Schock,  Hans Albers und andere bekannte Stars der 40er und 50er Jahre, die bald vom munteren Gesang der Seniorinnen begleitet wurden. Die frischen Frisuren der anderen wurden bestaunt und mit lachenden Kommentaren begleitet. Der Morgen verlief  heiter und ausgelassen. Alle freuten sich über die sorgenfreien, belebenden und lustigen Stunden und insbesondere an den eigenen frisch gelegten Haaren.

Loreley-Seniorenzentrum Oberwesel

Hospitalgasse 10
55430 Oberwesel
Telefon:06744 712-810
Telefax:06744 712-811
Internet:http://www.loreley-seniorenzentrum.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.